Startseite
  Archiv
  Sie
  Bücher
  Worte
  Limmericks
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    roblog
    - mehr Freunde



http://myblog.de/traeumerchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich denk an Anna und Alex und wie ich Anna beim Weggehen um ihren Geburtstag zu feiern so unglaublich ehrlich und vor allem rein fand in ihren Reaktionen auf andere Menschen. So ganz und gar ohne Bösartigkeit, so bewundernswert nett und pur irgendwie.
Ich bin nicht so. Ich hab meine aggressiven, gehässigen, harten Seiten. Was vollkommen okay ist. Aber dann schau ich mir Anna an, und denke mir, dass ich ihr das sagen möchte, dass ich diese Seite an ihr schön finde. Dass ihr das jemand sagen muss, weil "Lob" dieser Art mir wichtig ist, wenn mir so etwas auffällt.

Wenn ich Leuten auf der Straße begegne und ich sie irgendwie bemerkenswert finde, bemerkenswert glücklich, hübsch, fröhlich, positiv laut, gut auffällig, dann möchte ich ihnen das sagen. Bei ganz wenigen mach ichs. Überraschte Reaktionen hab ich bekommen, ja, aber niemand davon war mir beleidigt.

Dann denk ich an das Mädchen zurück, das mit 14 diesen Blog angefangen hat. Das bei so wahnsinnigen vielen Dingen so unsicher war und über so viel nachgedacht hat und sich hinterfragt hat und Gefühle und Gedanken loswerden musste. Mit Michi hab ich meine Person verloren, der ich viele dieser Dinge gesagt hab.

Ich höre Taylor Swift und sehe ein Foto von ihr an ihrem Geburtstag umringt von ihren Mädels. Meine Mädels, die gibts so nicht mehr. Das ist einerseits in Ordnung, ich brauche sie nicht mehr so wie das Mädchen mit 14, oder sogar das Mädchen mit 19. Im Gegensatz zu Michi hatte ich es auch nie so nötig, dass mir mal jemand rechts und links eine runter haut, wenn ich auf dem Holzweg war. Das hab ich schon immer selber gemerkt, von dem her zerstört mich Michis Verlust nicht, ich kann auch ohne sie.
Andererseits finde ich es ganz grundsätzlich irgendwie traurig, dass ich diese Handbremse nicht mehr habe, die jemand anders ziehen kann. Dennis versteht mich einfach nicht in diesen Dingen. Was genauso vollkommen in Ordnung ist, durch ihn habe ich andere Aspekte an mir sehr viel besser kennen gelernt, als das vorher der Fall war. Er muss das nicht alles abdecken.

Nur gibt es dann diese Momente, wenn Michi kurz zur Sprache kommt, und ich wütend reagiere und er mir sagt, ich soll nicht so gehässig sein, weil das, was ich gerade sage, unschön und unfair ist. Und ich genau weiß, dass er nicht versteht, dass das durch diesen Teil in mir kommt, der so wahnsinnig verletzt von dem Verlust unserer Freundschaft ist, um die ich wirklich lange gekämpft habe, und die vom Gefühl her letzten Endes sie mit ihren Ansprüchen an mich zerstört hat. Dieser Teil, der genau weiß, dass ihn niemand trösten wird, dass ich das einfach hinnehmen muss, dass diese Freundschaft nie wieder so wird wie vorher.
Ich brauche das mit Dennis nicht durchsprechen. Er war ja dabei, hat gesehen, wie ich mir Gedanken darüber gemacht habe, mit ihr telefoniert habe, wie ich mit ihm über sie geredet hab. Also bleibt der Wut und Verletztheit in mir nicht anderes übrig, als sich zu beruhigen. Zeit heilt das. Es ist in Ordnung, um diese Freundschaft zu trauern. Auch, dass ich sie nie vergessen werde. Dass ich auch Anni und Anna noch auf Facebook habe, auch wenn wir uns nie wieder schreiben oder treffen werden. Dass es mir einen Stich ins Herz versetzt, wenn ich mit San auf WhatsApp schreibe und ihr Profilbild mit ihr und Michi drauf ist und es solche Bilder von mir und Michi nie wieder geben wird. Es ist in Ordnung, dass das weh tut.

Jana könnt ich davon erzählen. Sie kennt die Geschichte ja und alle Beteiligten auch. Aber irgendwie sind wir das dann doch nicht füreinander, und es tut nicht weh genug, dass ich Trost von ihr bräuchte.

Von dem her... (hihi, schöne Rechtschreibprüfung, demher schreib ich immer zusammen) kommen wir wieder aufs Bloggen zurück. Niedergeschriebenes hat Aufmerksamkeit bekommen und kann damit ad acta gelegt werden.
27.3.15 01:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung