Startseite
  Archiv
  Sie
  Bücher
  Worte
  Limmericks
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    roblog
    - mehr Freunde



http://myblog.de/traeumerchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
... Ich zähle seit nem Monat Kalorien mit ner App. Das ist mir ja einerseits fast schon peinlich, weil ich das eigentlich nie machen wollte. Da andererseits mein Gewicht über die letzten zwei Jahre insgesamt vier (zwar noch nicht tragische, aber bemerkbare) Kilos raufgegangen ist und kein Abwärtstrend in Sicht war, dachte ich, ich probiers mal aus. Tatsächlich muss ich gestehen, dass es hilft, wieder ne Perspektive über meine Essgewohnheiten zu bekommen. Und ich Obst (außer Bananen oder so) und Gemüse sowieso nicht sorgfältig aufschreibe, weil es sich zum einen eh kaum lohnt und das Kalorien sind, die ich nicht negativ zählen werde, egal was da kommt.
Tatsächlich kann ich jetzt wieder Schokolade essen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Und mich auch zurückhalten, nur eine Reihe zu essen, anstatt die ganze Tafel, sodass ich mich danach auch noch gut fühle. Weil ich grundsätzlich wieder das Gefühl habe, dass meine Esserei schon passt. Und ich eigentlich gar nicht zählen muss, weil meine Gesamtzufuhr durch die Massen an Obst und Gemüse - auch, was ich im Alltag so "nasche" - ohnehin passt. Wenn ich dann bei nem Wochenende daheim mal über die Stränge schlage, weil Tobi mit mir Tiramisu oder Mousse au Chocolat oder Apple Crumble macht oder andere leckere Dinge, dann ist das in Ordnung ^^.
Ich wills zwar nicht verschreien, aber alles in allem (eben auch, weil mein Schokokonsum jetzt wieder gesund ist, wenn ich nicht die ganze Tafel esse) ists jetzt mit 1,5 Monaten zählen fast 1 kg weniger. Nicht viel. Aber beruhigend zu sehen, dass ich nicht dem Trend weiter folge und irgendwann bei den 65 kg lande. Ich mag meine Kurven, und muss auch nicht zu den 58 kg, die ich mit 18 hatte.

Außerdem - und darauf bin ich wirklich stolz - mache ich jetzt seit wir hier wohnen regelmäßig mindestens 1x die Woche Sport mit der VHS. Also jetzt schon 1,5 Jahre Pilates. Dieses Semester hab ich mich sogar für zwei Kurse angemeldet (Pilates für die Muskeln und Bodystyling für die Ausdauer), nur ist die Trainerin vom Pilates eher ein Reinfall. Trotzdem. Läuft. Wenns jetzt wieder wärmer wird, fahr ich auch hin und wieder mim Rad zur Arbeit (stolze 10,4 km, ist mir zu anstrengend ums regelmäßig zu machen, und ich mag so lange Strecken nicht wenns zu kalt ist).

So gesehen fühl ich mich eigentlich auch mit meinem Körper gerade ziemlich wohl.
25.3.15 23:02
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung