Startseite
  Archiv
  Sie
  Bücher
  Worte
  Limmericks
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    roblog
    - mehr Freunde



http://myblog.de/traeumerchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Meine Freundschaft mit Michi, die ist derzeit auf Eis gelegt. Nachdem so viel Stress mit Nin war und der ganzen Ex-Freund-Geschichte, und Nin, die immer noch nicht so richtig mit ihm zusammen ist sondern auch ein Jahr später immer noch auf Zehenspitzen herumschleicht, damit nur keiner verletzt wird. Obwohl jetzt langsam wirklich alle drüber weg sein sollten. Vor allem, weil ja inzwischen klar ist, dass Michis Reaktion eher daher rührte, dass unsere Reaktionen für sie falsch waren, als von der eigentlichen Situation an sich.......

Jedenfalls habe ich unsere Freundschaft jetzt auf Eis gelegt, weil ich einfach keinen Spaß mehr dran hatte und es zu kräftezehrend war. Das kann man zwar eine Weile machen, aber nach einem 3/4 Jahr wars dann irgendwie doch zu viel.
Dafür bin ich jetzt in der interessanten Situation, mir zu überlegen, ob ich ihr dieses Jahr zum Geburtstag gratulieren darf, oder ob sie das eher nur stresst an ihrem Tag. Nachdems letztes Jahr mit Nin da so Probleme gab und ich nicht erwartet hätte, dass Michi da so extrem reagiert. ... Das ist zwar erst im Mai, aber nachdem meine Abschlussprüfungen genau einen Tag danach sind, muss ich mir das jetzt schon überlegen, sonst artet das alles in Stress aus. Gerade läufts wohl darauf raus, dass ich ihr ein Päckchen schicke, ne Woche vorher oder so, dann kann sie sich selbst raussuchen, wann sie es öffnen möchte. Letzten Endes ist es mir dann irgendwie doch wichtig, ihr zu gratulieren, weil sie einfach ein sehr wichtiger Mensch in meinem Leben ist/war.

Aber nachdem Janina mir dann gesagt hat, dass Michi gebeten hat, mir nichts mehr über sie zu erzählen (weil ich mir meine Infos gefälligst persönlich holen soll), da hats mir schon wieder gereicht. Dabei wollt ich wirklich nur generell wissen, ob alles in Ordnung ist bei ihr, weil ich mir immer noch nicht sicher bin, was ich mit der Situation anstellen soll. Nur, genau solche Dinge sind genau der Grund, weswegen mir unsere Freundschaft dann ja zuviel waren. Diese komplizierten Reaktionen, wie hier jetzt einerseits das Geheimhalten und andererseits dann doch ihr Verhalten, mit meinen persönlichen Angelegenheiten sehr frei umzugehen... das ist mir immer noch alles zu viel.
Vielleicht war es so gesehen gar nicht verkehrt, dass ich direkt mitbekommen habe, dass Michi immer noch auf dem Kurs ist, den ich zuletzt im November mitbekommen habe. Ist ja auch schon Antwort genug für mich, dass unsere Freundschaft so wie ich sie gerne hätte, weiterhin nicht funktionieren würde.

Ich möchte diese Problemgespräche und Dramen derzeit nicht in meinem Leben. Den Kontakt zu Dad beschränke ich auf ein Minimum und es geht mir VERDAMMT GUT DAMIT. Es fühlt sich so KRASS GUT AN, nicht ständig irgendwelche Krisen ausdiskutieren zu müssen, nicht auf Zehenspitzen um Themen herumschleichen zu müssen, mir keine Gedanken darüber machen zu müssen, ob ich gerade fundamental etwas falsch mache. Weil die Menschen derzeit in meinem Leben mich nicht so zerpflücken.

Aber doch, ja, es macht mich schon traurig, dass ich diese Freundschaft verloren habe. Weil, auch wenn ich mir einrede, dass das nur eine temporäre Eiszeit ist, ich bin inzwischen erwachsen genug um zu wissen, dass es nie wieder so wird, wie vorher. Vorher war sie nie so enttäuscht von mir, weil ich nicht 100% absolut auf ihrer Seite stand, und ich nie so enttäuscht von ihr, dass sie von mir so etwas Unmögliches erwartete. Das hat ein Loch in unsere Freundschaft gemacht, das immer da sein wird, selbst wenn es sich wieder flicken lässt.
24.3.15 12:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung