Startseite
  Archiv
  Sie
  Bücher
  Worte
  Limmericks
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    roblog
    - mehr Freunde



http://myblog.de/traeumerchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Und wenn ich mich grad leer fühl, dann geh ich an die Geschichtenbäume und pflücke mir einen bunten Korb voll Früchte zusammen. Damit es bunt und nicht leer aussieht. Weil ich mich dann bunt leer fühle und weil das kleine Mädchen sagt, dass buntes nicht unnütz und unwichtig und leer sein kann. Es ist ja schließlich bunt.
Ach. Ich könnte jetzt anfangen darüber nachzudenken, woher dieser Zustand jetzt wieder kommt. Und würde ich mir die Zeit nehmen, würde es auch gar nicht lange dauern bis ich weiß warum und bis es wieder aufhört. Aber ich hab grad das Gefühl, diese Überlegungen würden mich einfach mit einem Haps verschlingen. Für sowas fühl ich mich gerade zu schwach. Angst davor. Will nicht verschlungen werden. Will nicht denken, will nicht, will nicht. Will niemanden im Wohnzimmer haben, mit dem ich mich nachher wieder freundlich unterhalten muss und das morgen nach dem Aufwachen immernoch da ist.
Heute will ich nicht freundlich und lieb und nett sein.

Ach, wie auch immer. Wenn sie jetzt nicht da wäre, würde ich jetzt vielleicht gedanklich oder auch wirklich durchs Zimmer tanzen. Nicht weil ich mich gut fühl, sondern einfach weil ich gerade will.

Lass uns das Geschreibsel hier vergessen. Ich will es aber auch nicht löschen, weil es etwas ausdrückt was ich eigentlich nicht ausgedrückt habe. Nicht ernstzunehmen, ehrlich.
2.9.06 23:46
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung