Startseite
  Archiv
  Sie
  Bücher
  Worte
  Limmericks
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    roblog
    - mehr Freunde



http://myblog.de/traeumerchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
?bel, ?bel,
sprach der D?bel,
und verschwand in der Wand.

Argh. Ich bin echt nicht f?r das Leben in der ...?ffentlichkeit geschaffen. Sternsinger an der T?r und ich komm mir total d?mlich vor -jaja- und schick sie weg. ^^ Eltern sind nicht da und ich hab das zwar selber mal vor - Ewigkeiten gemacht aber... w?rde es nie wieder machen. Haha.
F?r mich alleine.. kann ich sein was ich bin, wie ich sein will. Sobald jemand anderes dabei ist, geht das nichtmehr. Da schl?pf ich sofort wieder in die Rolle der Person die der andere zu kennen glaubt oder benehm mich einfach komisch und unnat?rlich. Ich komm damit nicht klar. Will damit nicht klar kommen.
Meine kleine Welt, begrenzt auf das Haus, Ich und die Enge. Nicht das was ich will. Aber Das da drau?en, Das will ich auch nicht.

..Sie rennt mal wieder im Kreis und l?uft gegen Wende, seht ihrs?..

Mich mal wieder "erfolgreich" dagegen gewehrt mit den anderen spazieren zu gehen (faire du randonnee??? lol O_o warum jetzt auf Franz?sisch)..
Dad versucht sich mit mir zu unterhalten. Ungeschickt und erfolglos wie immer. So wie er das anf?ngt.. ich hab mit ihm einfach nichts gemeinsam und w?r er nicht mein Vater w?rd ich mich auch gar nicht weiter mit ihm befassen, sondern einfach wieder vergessen. Nur geht das nicht.
Also bin ich ironisch und irgendwie frech bis fies. Ich f?hl mich unwohl also fang ich an Mist zu bauen.

Ich krieg das nicht so schnell auf die Reihe, gebt mir Zeit, ZEIT!!... Verdammt.. so viele Sachen die gemacht werden "wollen"m?ssen. Will das gar nicht. Zu viele Projekte auf einmal. Zu viel was die Schule von mir verlangen w?rde.
Ich werd mit den Noten nie nen Job kriegen. Gro?teil 4er im Zeugnis. Haha. Und in Deutsch ne 2 o_O.

Okay. Lassen wir das Ganze ruhig werden. (Womit die H?nde dann anfangen zu zittern - nicht f?hig sich zu entspannen..) Irgendwie ordnen.. Ordnung. Unwichtiges beiseite schieben. Es wird wiederkommen, es wird aber auch wieder weggeschoben werden.
Notwendigerweise m?sste ich mich jetzt auf Mathe und ein bisschen Englisch konzentrieren.
Aber das ist es nicht, was mir die Ruhe wiedergibt.

Ruhe, Ruhe, sonst... dreh ich durch.
Warum der "Sonst-Satz"? Der macht das ganze so verquer.
Scheisse. Gedanken drehen schneller und schneller, warten nur auf meine Finger bis sie fertig geschrieben haben und geben ihnen gleich neue Sachen ein.

Nicht durchdrehen. Sonst kommen Kopfschmerzen. Geht werg, ich will euch nicht. Ich bin ruhig.

Ablenken. L?sung kurzfristig.
Nicht die richtige L?sung, bin damit nicht zufrieden, so geht das nicht.
Aber im Moment hab ich nur das ablenken.
Scheisse, egal,.. und der Blick saugt sich ja doch auf den Buchstaben fest, weil sie nicht verschwinden und Halt geben. Sie bleiben, auf sie kann ich vertrauen...


..Okay, jetzt ist das Ganze wieder halbwegs ruhig. Wie schnell das doch geht. Alles ?bung, schon so lange das Vertrauen in die Buchstaben.

Das magische Wort ist Zeit. Meine Zeit und die Zeit der Welt. Ersteres ist mein Freund und zweiteres ist zu schnell. Meine Zeit ist langsamer. Ich bin kein schneller Mensch. Langsam.

Langsam... wie eine Beschw?rungsformel, murmeln murmeln..
Das geht.
Es geht.
Es muss gehen.
Also was geht?
Wei? ich nicht.
Her mit dem Buch.
Her mit der anderen Welt.
Her mit der Sicherheit.

Ich brauche meine B?cher eben.... mehr als nur ein Hobby.
1.1.06 15:42
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


buzi / Website (1.1.06 16:06)
auf ein glückliches neues jahr!


SoH* / Website (1.1.06 19:12)
als gott die zeit schuf, macht er viel davon.

Nur leider is zu wenig übrig. glaub ich. Mist eigentlich.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung