Startseite
  Archiv
  Sie
  Bücher
  Worte
  Limmericks
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    roblog
    - mehr Freunde



http://myblog.de/traeumerchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich habe eine ganze Reihe an wundervollen Freunden zuhause. Diese Freundschaften haben eine lange Zeit gehabt, sich zu entwickeln, Tiefpunkte zu erleben, aber letztendlich grundsolide zu werden. Ich weiß, dass das etwas ganz Besonderes ist, immerhin haben wir alle sehr viel Energie, Liebe und Arbeit hineingesteckt.
Hier in England... wohne ich mit drei anderen Mädchen zusammen, und vor allem mit den Franzosinnen bin ich so gar nicht auf einer Wellenlinie. Die Spanierin ist vom Grundton mir gegenüber offener und herzlicher, die Franzosinnen geben mir eigentlich nur halb indirekt das Gefühl, dass sie sich ohne mich wohler fühlen.
Ich brauche diese Mädchen nicht. Es ist anstrengend, mit ihnen zu reden, weil wir eigentlich keine gemeinsame Basis haben. Oberflächlich kommen wir trotzdem aus, aber da ist keine Herzlichkeit. Freundlichkeit ja, meistens, aber kein echtes Interesse hinter der Frage, wie mein Tag war. Das ist prinzipiell auch in Ordnung so.
Aber dann gibt es Momente, wenn die drei zusammen andere Erasmusstudenten besuchen gehen (die auch nicht auf meiner Wellenlinie sind, weswegen sollte ich zu denen dann mitgehen?), zusammen in der Küche lachen und mich jetzt schon zum zweiten Mal nur halbherzig zum Abendessen gerufen haben... da fühle ich mich dann doch einsam.
Ja, ich habe hier auch ein paar Menschen kennen gelernt, an denen ich Interesse habe und die nett sind und mit denen man reden kann. Aber bevor ich jemanden als Freund bezeichne, dauert das bei mir. Und eigentlich finde ich auch, dass das gut so ist.
Deswegen bin ich hier manchmal trotzdem ein bisschen einsam.
18.1.12 15:20


Zweimal schlafen noch, bis ich ihn wiedersehe. Aber gerade fühl ich mich trotzdem ganz grässlich einsam.
24.1.12 12:04





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung