Startseite
  Archiv
  Sie
  Bücher
  Worte
  Limmericks
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    roblog
    - mehr Freunde



http://myblog.de/traeumerchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Am Montag waren wir in Tegernsee, mit Mama, ihrem Bruder (also meinem Onkel) und meinen kleinen Brüdern. Weil ich mal sehen wollte, wie Mama ihre ersten fünf Lebensjahre verbracht hat und wo ihre Eltern so herkamen, wie der Ort so war, an dem sie geboren wurde.
Es war ein schöner Ausflug, auch wenn mein Onkel ein wenig arg viel auf die vielen Veränderungen der Stadt geschimpft hat und wie sehr das doch alles hässlicher geworden sei.
Aber mir hat es wirklich etwas gegeben, die Herkunft meiner Mutter und ein Teil Familiengeschichte mütterlicherseits kennenzulernen - bisher bin ich da besser über die Seite von meinem Vater informiert, da gibt es einfach mehr Leute die erzählen. Wir haben die Mutter von Mamas Kindheitsfreundin besucht, die Dame war um die 90 Jahre alt wenn ich das richtig in Erinnerung habe, hatte sehr faltige alte Haut, aber eine der unglaublichsten Augenfarben, die ich je gesehen habe. Helles braun, ohne Ringe, Kreise, Mischungen ein absolut voller Farbton. Und einen Armreif um das kleine zerknitterte Handgelenk hatte sie. Er war golden. Und hat so viel von ihrer Würde dargestellt, dass ich ständig hinsehen musste.
Der See war wunderschön.

Auf dem Heimweg dann, nicht zu lange bevor wir an der Donnersbergerbrücke waren, wo wir umsteigen mussten und uns die S-Bahn direkt vor der Nase davon fuhr, schrieb mir Dennis, dass er gerade am Bahnhof steht und auf seine S-Bahn wartet (und wie sein Tag war, und dass er hofft meiner war auch schön und dass wir ja heut Abend hellefonieren können wenn ich mag). In der leisen Hoffnung, dass er vielleicht ja aussteigt, hab ich ihm geschrieben, dass ich jetzt auch 20 Minuten am Bahnhof steh... und nach ungefähr 10 Minuten kam er dann tatsächlich aus einer S-Bahn gestiegen.
Gesehen hab ich ihn dann effektiv wohl nur 20 Minuten, aber diese 20 Minuten haben meinen Tag dann wirklich schön gemacht, das war der Schokozartbitterüberzug auf dem Schokokuchen. Das Extra, mit dem der Tag dann perfekt ist, durch diese Gelegenheit ihn zu küssen und zu umarmen.

... Wir sind jetzt 1 Jahr und 8 Monate zusammen... und ich kann mich nie entscheiden, ob das jetzt lang oder kurz ist.
Mein Mensch für mich allein.


Und wegen dem Studium: gerade hab ich das Gefühl, als könnt ichs einfach anfangen, trotz der Vorbehalte aller Leute. Als könnt ich einfach wirklich felsenfest hinter dieser Entscheidung stehen, weil Anglistik nämlich doch das ist, worauf ich wirklich Lust habe.
1.9.09 22:28


15 Tage später und um eine Auslandserfahrung reicher - vom 8. bis zum 12. war ich mit meinem Bruder in London.
Mein erster Flug und nachdem ich ja davon ausging, dass alles was ich für den Flug brauchte mir entweder im Reisebüro schon gegeben wurde oder auf dem Flughafen selbsterklärend war, gingen wir dann durch die Taschenkontrolle und erst als der Schalter für unseren Flug aufgemacht wurde und alle so einen Strichcode hatten außer wir, wurde mir dann klar, dass wir etwas falsch gemacht hatten. (Dazu muss man sagen, dass mein Bruder zwar schon einmal geflogen ist, aber mir eigentlich den Großteil der Verantwortung zugemünzt hat und dann irgendwie nicht davon ausgegangen ist, dass ich eben weniger Ahnung hab als er...) Irgendwie gings dann noch und sie haben uns manuell eingecheckt, aber da hab ich für ein paar wenige Minuten doch ziemlich Panik geschoben... der Flug selber war unspektakulär bis auf den penetranten Druck auf meinem rechten Ohr, den ich durch nichts losgeworden bin und der schon irgendwie schmerzhaft war.
In London selber waren wir am ersten Tag dann einfach nur geschafft, weil der Flieger ja schon um 7.10 Uhr in der Früh flog und wir deswegen um 4 Uhr in der Früh aufgestanden sind... außerdem hatte es obendrein noch 27 Grad draußen (von wegen Londoner Wetter, haha) und absoluter Sonnenschein. So viel haben wir da an dem Tag nicht gemacht als einmal durch den ganzen Hyde Park zu laufen. Das war dann aber dafür sehr schön...
Ansonsten haben wir an den anderen Tagen einmal Madame Tussauds besucht, den Londoner Dungeon und den Hampton Court Palace etwas außerhalb von London. Außerdem hatten wir eine Stadtrundfahrt mit Livekommentaren und danach noch eine Stadtführung mit dem Thema Jack the Ripper. Sehr spannend alles. Und überhaupt hab ich mich ziemlich in den Londoner Akzent verliebt, ich will sowas auch können oder zumindest öfter hören damit man sich da wenigstens ein bisschen sprachlich anpasst. Vom Verständnis her hats jedenfalls gepasst, auch wenn die Leute teilweise ein wenig arg genuschelt haben...
Ansonsten hab ich festgestellt, dass es vielleicht doch angenehmer ist, mit meinem Bruder nicht fünf Tage am Stück ständig aufeinander zu kleben, weil er einfach doch ein paar Eigenschaften hat, die mich auf die Dauer nerven. So lieb ich ihn auch hab, aber naja...

Ich finds erstaunlich, wie schnell Straßen vertraut erscheinen und wie heimisch man sich nach ein paar Tagen in einer Umgebung fühlen kann.
Ich brauche dieses Abenteuer nicht mehr als Selbstbestätigung wie ich früher dachte, inzwischen bin ich mir ja längst sicher, dass ichs kann. Aber neugierig bin ich. Und im Studium wird das Auslandssemester bestimmt drin sein. Als Herausforderung betrachtet ist das irgendwie schön und spannend. Weil man doch noch dran wachsen kann, auch wenn das Wachsen dann eher extra als unbedingt notwendig ist. Aber wenn der Luxus schon quasi möglich ist? Irgendwie funktioniert das bestimmt.

... Ich hab wieder Postkarten geschrieben. Als ich mit Mi.chi in Paris war, waren es glaube ich 9 Postkarten, aber ein oder zwei davon hab ich Mi.chi schreiben lassen. Dieses Mal hab ich 11 verschickt und auch alle selber geschrieben. Ganz ehrlich, ich habe sehr viel Spaß dabei. Manchmal find ichs zwar komisch, dass ich vielen dann doch ähnliches schreibe, aber dann erinnere ich mich daran, dass die meisten ja die Karten der anderen gar nicht lesen werden und dass für sie das Geschriebene dann eben doch neu und interessant ist.
16.9.09 22:02


Ich hab das gerade eben erst festgestellt, aber heute bin ich mit meinem Freund genau 21 Monate zusammen. Das sind 1 Jahr und 9 Monate. Das kommt mir vor wie eine kleine Ewigkeit und immer noch nicht lang genug und überhaupt nicht genug. Als ob ich überhaupt genug von ihm bekommen könnte.
Ich finde, es gibt Dinge die kann man sich vorstellen und kann sich dann dabei vorstellen, was wohl danach passieren wird und wie man sich fühlt. Sowas wie, was wäre wenn ich sterben würde oder was wäre wenn meine Mutter stirbt oder mein Vater oder wie würde es mir gehen wenn jemand aus meinem Freundeskreis ins Ausland zieht oder eben, was wäre wenn ich nicht mehr mit Den.nis zusammen wäre. Aber das will mein Kopf irgendwie so gar nicht. Dabei würde es mich wirklich irgendwie interessieren... aber ich kann mir wirklich nicht vorstellen, mit jemand anderem als ihm zusammen zu sein. Was wiederum das Gefühl nach sich zieht, ihn am liebsten für immer behalten zu können. Für immer meins.

... o__O Nein, das mit dem Rumgekitsche wird wohl so schnell wirklich nicht aufhören. Und wenn er dann so Sprüche bringt wie "erst mein Herz, dann meine Sprüche, was kommt als nächstes" (vor versammelter Mannschaft -lach-), naja, dann freu ich mich doch jedes Mal wieder, dass er eben auch Kitsch mag.

Aber ich glaub, so ganz ernst nimmt er mich nicht, wenn ich ihm sag, dass ich mir was Besseres als ihn gar nicht vorstellen kann.
16.9.09 22:14


Und sonst?

# Toblerone mit dunkler Schokolade, aus London
# "Pudding Bread", auch aus London. Zimtig. Ich will da ein Rezept dazu, warum find ich das nirgends?
# Gegenseitiges Vernaschen abends im Wald, nachdem ich ihn von der S-Bahn abgeholt hab. Wärs nicht so kalt und nass gewesen... nein, mit ihm wirds bestimmt so bald nicht langweilig
# "Dann komm ich morgen Abend mit dem Fahrrad vorbei"
# und am Samstag geh ich dann eben mit zu dem Geburtstag von seiner Exfreundin, anstatt dass er alleine geht (das bisschen Eifersucht ist dann nämlich doch da, aber er hat extra gefragt ob ich mitgeh weil er nicht absagen will aber den Abend mit mir haben möchte)
# Ti.nchen seh ich nächste Woche Donnerstag wieder <3
# und Th.er.esa nächste Woche Samstag
# diesen Sonntag Abschiedstreffen von Ja.ni.na vor Indien mit allen Lieblingsmenschen
# heute noch lieben Anruf von Si.grid und Dad, die extra in der Früh noch in den Briefkasten nach meiner Karte gesehen haben
# Fotobestellung für Ja.ni.nas Fotoalbum für Indien
# Spaß am Heraussuchen von den Londonfotos
# Spaß am Wiederentdecken von Tamora Pierce: "Trickster's Choice"
# heute mag ich meinen Bauch und meine Hüften
# er, am Telefon, gestern, dass er ein Foto von uns bekommen hat, wo ich das blaue Kleid anhab und dass ich das unbedingt nochmal anziehen muss, damit wir nochmal ein Pärchenfoto machen können
# auch wenn er sich eigentlich gar nicht sicher ist, ob er will, dass ichs anzieh, weil er mich damit viel lieber nur allein hätte =)
# Geliebt! fühlen
# seine Stimme abends...
# wie du mich vom Flughafen abgeholt hast
# wie ich schlagartig gar nicht mehr müde war sondern ganz arg aufgedreht und absolut glücklich sobald ich dich da stehen gesehen hab
# dass du mich liebst, obwohl oder vielleicht auch weil ich manchmal zwei Zöpfe rechts und links hab und Ringelkniestrümpfe trage und eben manchmal so aufgedreht und wohl ziemlich kindisch bin
# ich bin mir immer noch nicht sicher, wem die Hupe vom Portobello Road Market jetzt mehr Spaß gemacht hat: dir oder mir
# und die CD vom Markt für Papa, aber die kriegt er erst nächste Woche nach seinem Urlaub
# eine wunderschöne Erinnerung an London mit den Dungeonfotos, die ich ohne To.bi gar nicht gekauft hätte aber jetzt so froh bin, dass wir sie haben
# so viel Lust auf Stadtführungen und Stadtgeschichten und nach der Jack the Ripper-Führung will ich das Buch über ihn auch endlich lesen, das ich daheim hab
# in London hab ich mich über die bunten Blätter gewundert, aber da hatte es trotzdem durchgehend 20 Grad. Hier sind die Blätter nicht bunt, aber es irgendwie kalt...
# ich freu mich drüber, dass ich meinen Pulli anziehen kann und die warme Winterdecke hol ich mir jetzt auch
# aber die letzten beiden Nächte hab ich ganz schlecht geschlafen und hab ständig irgendwelche schlechten Träume gehabt... und bin öfter hochgeschreckt
# das Gefühl, dass er mir vielleicht wirklich ein Kuscheltier schenkt, dass ich dann in seiner Abwesenheit drücken kann
# Bücherglückseligkeit
# und in München gibts doch bestimmt auch so coole Gebrauchtbuchläden wie in London?
# ich möchte hier auch ein Gegenstück zum Portobello Road Market finden...
# irgendwie doch neugierig aufs Studium
# und Angst davor. Aber das vergeht sobald man richtig drin ist. Denke ich
# wieder ein Filmabend mit der Clique... am ersten Tag innerlich ganz warm, gar nicht gefroren... am zweiten Tag wars weg und der Pulli wieder nötig
# ich mag Gedankenfetzen, Sätze schreiben triffts manchmal einfach irgendwie nicht und es erscheint mir fast verwegen hinter einen Beinahesatz trotzdem keinen Punkt zu machen
16.9.09 22:58


Ich bin seit gestern immatrikuliert. Offiziell Studentin der englischen Philologie.

Und gestern war ich von Menschen nur so umgeben - erst bin ich neben meinem Freund aufgewacht und von ihm aus dann zur Uni gefahren, wo ich mich mit meinem Bruder zusammen eingeschrieben habe. Wieder daheim hab ich dann mit meiner Lieblingsnachbarin geredet und als ich dann zuhause war mit Ju.le telefoniert. Dann kam Ja.ni.na überraschend vorbei und Mi.chi dann gleich auch noch... gleich im Anschluss kam nochmal kurz meine Lieblingsnachbarin vorbei und dann hab ich mit Tinchen telefoniert und abends dann mit Den.nis.
Kurzum: viele Menschen.

Vielleicht hab ich mich heute deswegen so einsam gefühlt.
Heute war ein Einsamtag. Ein Tag, den ich einfach nur gerne in dem Arm eines geliebten Menschen verbracht hätte ohne sonst etwas tun zu müssen. Aber solche Tage sind immer die, an denen ich höchstens eine kurze Gutenachtumarmung bekomme, kein geduldiges und liebevolles Knuddeln.

Aber solche Tage gehen auch vorbei.

Morgen... ist es mir im Moment stressiger als ich es gerade eigentlich gerne hätte. Aber die Freude über das Treffen mit Freunden überwiegt dann doch immer den Stress (auch wenn ich mir morgen mit gleich drei Menschen nacheinander geplant doch etwas viel aufgehalst habe).
24.9.09 00:14


Gestern Abend war ich bei Th.ere.sa, ihre Abschiedsfeier - weil sie ab dem 15. Oktober die nächsten zwei Monate in Amerika ist. Da waren von den mir wirklich bekannten Leuten nur die Ju.lia, sonst eben Th.ere.sas "normaler" Freundeskreis.
Ich hatte gestern Abend KEINEN Schüchternheitsanfall, bzw. mein Selbstbewusstsein hat mich NICHT verlassen. Und ich glaube gerade deswegen bin ich bei den anderen nicht so angekommen. Oder vielleicht hätte ich mich auch generell nicht mit ihnen verstanden (was ich stark vermute), weil sie einfach nicht in die Kategorie Mensch fallen, die ich gerne mag und mit denen ich schnell(er) herzlich werden kann.
Alles in Allem das Fazit für gestern Abend: die Th.ere.sa hab ich gern, Ju.lia auch, aber Th.ere.sas Freundeskreis muss ich mir eigentlich nicht antun. Dafür find ich die irgendwie zu unsympathisch ô__O.

Als ich gestern Abend dann nach Hause gefahren bin (Feldweg, mit nur meiner Fahrradlampenbeleuchtung ziemlich lustig, weil mäßig holprig), hab ich noch bis halb 2 Uhr nachts den Herzkuchen glasiert, den ich Ja.ni.na heute zum Geburtstag geschenkt habe. Hab damit also endlich meine süße Herzbackform eingeweiht, ich find das toll ^^.
Ich hab ihr dann gleich ein ganzes Päckchen gepackt, mit den Manga die ich noch von ihr hatte, einer hier vergessenen Gabel, einem süßen Button, Luftballons, Luftschlangen, einer Geburtstagsschokolade mit süßem Motiv, einer Schokolade die sie hoffentlich lecker findet, dem Herzkuchen eben, zwei Schokomarienkäfern und einer Postkarte dazu. Das Ganze dann mit Winnie the Pooh-Geschenkpapier eingepackt, an dem ich damals im 2-Euro-Laden einfach nicht vorbeilaufen konnte und jetzt festgestellt hab, dass Ja.ni.na wahrscheinlich eine der wirklich wenigen Menschen in meinem Freundeskreis ist, die sich tatsächlich WIRKLICH über dieses Geschenkpapier gefreut hat und es wahrscheinlich genauso süß fand wie ich. Was mich natürlich wieder gefreut hat .
Ich bin dann heute um 8 Uhr früh hingefahren (eigentlich hatte ich mir den Wecker auf 6.30 Uhr gestellt, aber da hab ich dann verschlafen...) und hab ihr die Sachen gerade dann vor die Tür gestellt, wo sie eh die Treppe runtergekommen sind - wodurch ich um das Geburtstagsknuddeln nicht rumgekommen bin, dabei hatte ich doch eigentlich vorgehabt Wichtel zu spielen und unerkannt zu bleiben (obwohl Ja.ni.na meine Schrift natürlich gleich erkannt hat ^^").
Wann S.ara ihr dann das Fotoalbum für Indien gibt weiß ich nicht, aber ich bin mir 100%ig sicher, dass Janina sich wahnsinnig darüber freuen wird - ich bin ja schon ganz enthusiastisch geworden bei den ganzen supersüßen und mit Mühe gebastelten Einträgen und sie waren nicht mal an mich gerichtet =). Ich denke doch sehr, dass sie davon eine ganze Menge haben wird, war eine wunderbare Idee und ich bin froh, dass das mit dem Organisieren geklappt hat ^__^.

Alles in Allem: Den.nis hat vorhin für fünf Minuten angerufen und versprochen, dass er heute Abend nochmal anruft. Morgen fährt er dann bis Freitagabend nach Budapest und ich muss mal wieder ohne Knuddeleinheiten auskommen. Wie gemein . Aber ich werd ihn mal fragen, wann er morgen mit dem Zug fährt und vielleicht passts ja in meinen Zeitplan bevor ich zu der Infoveranstaltung über das Bachelorsystem im Allgemeinen fahre, dass ich ihn noch zum Abschied küssen kann. Abholen werd ich ihn dann sowieso ^^.
27.9.09 16:09


Ich versuche gerade meinen Blog für Menschen aus meinem näheren Umfeld, die die Namen meiner Freunde kennen, weniger googlebar zu machen, indem ich in die Namen Punkte miteinfüge.
Dabei bin ich über meine Einträge von 2005/2006 gestolpert... das war die Zeit, in ders mir nicht so toll ging. Ich weiß nicht, ob ich erschrocken oder irgendwie fasziniert davon sein soll, dass die Worte aus dieser Zeit einfach viel mehr Ausdruckskraft haben, als alles was ich sonst so zusammenschreibe.
28.9.09 16:35


Ich habe eine ziemliche dumme Angewohnheit... wenn ich mich mit meinen Gefühlen nicht auseinandersetzen möchte, "bestrafe" ich mich auf alle möglichen Arten. Entweder ich esse zu viel und fühle mich danach dick und hässlich (als ob man von einem Tag zu viel essen gleich zunehmen würde...) oder eben ich schlafe absichtlich entweder zu wenig oder zu lang.

Naja. Im Moment weiß ich wenigstens, warum ichs tu. De.nn.is ist ist bis Freitagabend weg, auf LK-Fahrt und ich will mich gerade einfach nicht einsam fühlen, also erlaub ichs mir nicht und um ganz sicher zu gehen, dass ich mich ganz sicher nicht so fühlen werde, verschaffe ich mir genug Möglichkeiten, anderweitig stark irgendetwas zu fühlen.

Heute bin ich um halb 6 Uhr früh aufgestanden und zu ihm gefahren. Da war ich dann bis halb 9 Uhr, bin mit ihm zum Hauptbahnhof gefahren und dann weiter zu einer Infoveranstaltung über den Bachelor an der Uni. Deswegen... gesehen hab ich ihn heute eigentlich erst. Gekuschelt hab ich heute eigentlich erst mit ihm. Und geküsst hab ich ihn auch.
Aber es ist einfach nie genug... und ja - ich kann es wirklich nicht haben, wenn ich weiß, dass ich ihm jetzt nicht nahe sein kann, weil er einfach zu weit weg ist.
29.9.09 00:39


Hallo meins =) Wir sind grad in Wien und um 16:50 Uhr sind wir in Budapest :-* -Knuddel-
Von: Den.nis Handy, 13:47 Uh, 28/09/09

Hallo, also wir sind heil angekommen und unser Hotel is total cool =) Fernseher, Bad, Minibar etc. =)
Von: Den.nis handy, 17:21 Uhr, 28/09/09

Hallo Meins, ich sitz hier grad allein beim Frühstück, weil ich nicht mehr schlafen konnte. Das Buffet hier ist wirklich lecker =) Meins :-*
Von: Den.nis Handy, 07:29 Uhr, 29/09/09

Meins =) hab voll doll vergessen, deine Plz aufzuschreiben, Sorry =) Magst du die mir nochmal sagen? Meins :-*
Von: Den.nis Handy, 23:09, 29/09/09

Du bekommst als Einzige eine Karte :-* Gute Nacht, ich liebe und vermiss dich voll doll =) -Knuddel- :-*
Von: Den.nis Handy, 23:14 Uhr, 29/09/09

Hallo Meins, ich sitz grad Nationaltheater und gleich fängt unser Konzert an =) Morgen seh ich dich schon wieder -freu- Meins :-*
Von: Den.nis Handy, 19:35, 01/10/09

Hey, heute seh ich dich wieder =) -umknuddel- Ich wünsch dir noch ne wunderschöne Nacht :-* Ich liebe dich, Meins
Von: Den.nis Handy, 01:31 Uhr, 02/10/09

Hallo Süße, also wann genau wir ankommen kann ich dir esrt schreiben, wenn wir in Wien umgestiegen sind. :-*
Von: Den.nis Handy, 16:16 Uhr, 02/10/09

Hallo Meins, also ich komm genau um 22:30 Uhr mit dem Wien West - München Hbf an und wir sitzen relativ weit vorne =) Bis denn :-* -Knuddel-
Von: Den.nis Handy, 20:02 Uhr, 02/10/09

Meins =) Der Zug hat a bissl Verspätung, kommt so gegen 22:37 Uhr. Bis denn, Meins :-*
Von: Den.nis Handy, 21:16 Uhr, 02/10/09

Oh hole Maid, dies vermagst du für mich zu tun? Welch Ehre du doch mir zuteil werden lässt obgleich mir diese nicht gebührt =)
Von: Den.nis Handy, 21:35 Uhr, 02/10/09


Sowohl er als auch ich sind dieses Jahr oft weggefahren... ich einmal auf Klassenfahrt nach Nürnberg und zweimal ins Ausland, Paris und London. Er mit seiner Radtour einmal Paris und jetzt mit dem LK nach Budapest.
SMS sind ja prinzipiell kein Ersatz für ihn oder wenigstens für seine Stimme. Aber heute noch schlafen und morgen noch und dann seh ich ihn abends eh schon wieder, so viel Zeit zum Vermissen bleibt da gar nicht.
Und allein der Gedanke, dass ich eine Karte krieg (und ja, dass ich auch als Einzige eine Karte krieg hat tatsächlich was ^__^) macht mich gleich nochmal happy. Ich mag Postkarten. Von Menschen, die mir wichtig sind. Unter anderem auch deswegen, weil eine Karte im Urlaub immer eine gewisse Mühe bedeutet und daher gleich nochmal so wertvoll ist, weil das heißt, dass ich es ihnen wert bin. Und ein großer Ich-hab-dich-lieb-Beweis sind sie dann sowieso.

Und ich bin jetzt brav und geh ins Bett ^^.

(Heute... hab ich mich komisch ernährt. Eine halbe Merci-Packung mit den tollsten Schokosorten, die mit Mousse-au-chocolat kannte ich noch gar nicht, zwei Kinderriegel, Äpfel, Äpfel, Nektarinen und 2 1/2 Semmeln mit 16%igem Camembert (der schmeckt mir tatsächlich besser als der normale, sogar richtig gut, ich mag den fettigen Geschmack tatsöchlich echt nicht so, egal ob mehr oder weniger Kalorien ô__O). Alles in allem, trotz Schokolade, ganz akzeptabel.
Und, vor allem, am Wichtigsten: ich hab einen Liter getrunken. So langsam wird das mit der Flüssigkeitsaufnahme wieder was...)
30.9.09 01:03





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung