Startseite
  Archiv
  Sie
  Bücher
  Worte
  Limmericks
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    roblog
    - mehr Freunde



http://myblog.de/traeumerchen

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich... kriegs nicht auf die Reihe. Ich komm nicht klar, ich brings nicht fertig, ich werd damit nicht fertig, ich (sitze mindestens einmal am Tag da und heule)... fang gar nicht erst an, überhaupt zu erzählen, was da heute wieder abgegangen ist.
Und das alles an einem Tag. Hey, das Hammergespräch war auch erst gestern, woraufhin ich zu Michi bin, wir sind Eisessen gegangen, da hab ich dann übernachtet auf heute, bis mittags gepennt, dann haben wir einen Film angesehen, Mittagessen gemacht, dann kam San, dann hatte ich Fahrstunde, dann hatte ich das Gespräch mit Dad und ... abends war ich dann wieder im Kino.
Das sind erst ungefähr 30 Stunden in denen ich mich so fühle als wäre die Welt gerade untergegangen. Abzüglich der Zeit, in der ich geschlafen habe, ist das sogar noch weniger Zeit.
Wenn das erst so kurz ist... dann wird das bestimmt irgendwann wieder besser. Das Weltuntergangsfeeling kann ja gar nicht so lange anhalten. Ich finde ganz bestimmt wieder eine Art, damit umzugehen. Ganz bestimmt... bestimmt .__. irgendwie wird das bestimmt wieder funktionieren. Irgendwie komm ich bestimmt klar. Irgendwie geht das ganz sicher. Und morgen überleb ich auch wieder. Und der Tag danach kann bestimmt gar nicht mehr so schlimm sein.
1.8.07 00:34


Aktueller Stand:
- Gestern hat Dad seine Anziehsachen, ein paar Ordner und einen Computer zusammengepackt und ist zu seiner Freundin. Bevor er gegangen ist, hat er noch bei mir geklopft ob ich Lust hätte, Spazieren zu gehen. Aber nach den zwei Tagen davor hatte ich einfach keine Ahnung ob ich das jetzt packe oder mir überhaupt antun will. Ich habs dann gelassen... auch wenn ich nicht weiß, ob ich es nicht bereuen werde, ich weiß ja nicht mal mit Sicherheit was er genau wollte.
- heute Fahrstunde gehabt... momentan noch drei normale Übungsstunden und drei Sonderfahrten bis zur Prüfung, aber es könnte hinhauen... (ich bin dann insgesamt bei 35 Fahrstunden, das sollte aber sowieso eigentlich ausreichend sein... wenn ichs nicht bestehe, pff, was solls. Dann werdens halt mehr ^^) Beim Anfahren am Berg heute den Motor nicht mehr abgewürgt, aber trotzdem noch zwei Versuche gebraucht. Alles andere dürfte ich aber hinbekommen wenn ich keinen Mist baue.
- danaaaach... saß ich noch ungefähr eine Stunde bei Tobi im Zimmer und hab mit ihm gequatscht. Dumm daran ist nur, dass ich immer einen Vorwand brauche, um zu ihm ins Zimmer zu kommen. Naja, wie auch immer das sein mag, ich ... hab ihn einfach lieb und unterhalt mich gerne mit ihm o__o. Basta. Das sollte ich vor mir eigentlich gar nicht begründen oder rechtfertigen müssen. So.

Und jetzt... warte ich darauf, was passiert. Was Dad da wieder fabriziert. Wenn er es diesmal bis zur Scheidung durchzieht wäre das mal eine ganz neue Situation. Keine Ahnung, was ich dann mache oder wie das alles dann genau läuft. Mama hat davon auch keine Ahnung. Dabei sollte man doch meinen, dass sie ihn nicht einfach so machen lässt oder wenigstens darüber informiert werden will. Ich glaub, sie glaubt nicht recht daran, dass er das durchzieht. Nunja. Die letzten Tage waren ziemlich einschlägig, das könnte schon sein, dass er dieses Mal weiter kommt als davor.
(Wenn ich doch einfach nur wüsste was Sache ist.... mit der ganzen Distanziertheit ist das total bescheuert. Und am Liebsten würd ich ihm sowieso richtig in den Hintern treten weil er sich mir gegenüber so bescheuert benommen hat.)
2.8.07 13:04


Ich wünschte, die Tage könnten vergehen während aber die Zeit anhält.
Damit mir, wenn ich wieder weiß was ich machen möchte - was ich machen kann - diese Zeit noch zur Verfügung steht.

Aber... heute ist erst der vierte Ferientag, aber weil in den letzten Tagen so viel geschehen ist, kommt es mir vor, als wäre das bereits ein Zeitraum von mindestens zwei Wochen.
Nein, nein, so "schlimm" ist das eigentlich "noch" gar nicht. Ich hab ja noch fünf ganze Wochen, hm? Damit kann ich doch leben. Außerdem besteht die Woche aus sieben Tagen, nicht nur aus fünf Tagen (in der Schulzeit wird da die Wahrnehmung bei mir ziemlich seltsam....).

Ich glaube... jetzt gehts mir wieder gut.
Gestern mit dem letzten Potter angefangen.... ich bin jetzt ungefähr bei der Hälfte. Nachdem ich erst überhaupt gar keine Lust darauf hatte les ich ihn jetzt eben doch. Und ich finde, er liest sich wirklich gut. Dass das ein englisches Buch ist merke ich während dem Lesen schon längst nicht mehr, auch wenn ab und an ein leises Interesse an einem unbekannten Wort aufblitzt... aber bisher hab ich mir diese Wörter weder herausgeschrieben noch sie nachgeschlagen. Für das allgemeine Verständnis sind sie auch nicht dringend notwendig, auch wenn sie manchmal vielleicht einen Zusammenhang etwas verschleiern.
... Ich könnte heute eigentlich nochmal zur Bücherei gehen und mir noch ein paar Bücher ausleihen. Mir geht der Lesestoff mal wieder aus.
2.8.07 15:29


"Vielleicht nicht in zwei Tagen, vielleicht auch erst in 10 Jahren, aber dann wirst du dir im Klaren darüber sein, dass du deinen Vater aus dem Haus rausgeschmissen hast."

Schmerz.
Weiter atmen. Einfach weiter atmen. So weh kann das doch gar nicht tun.


... Das werde ich "einfach" so schnell wie möglich wieder vergessen und nicht drüber nachdenken. (Wenn ich die "Macht" oder auch nur die Möglichkeit habe, ihn rauszuschmeißen, dann ist doch sowieso schon längst alles kaputt, oder?) Ob das stimmt, oder nicht, egal, er hat kein Recht mir das zu sagen.

Und damit. Mit diesem Satz. Muss ich nun wirklich aufhören ihn lieb zu haben. (Weil meine Antwort darauf schon nur noch war "Raus, geh! Geh endlich!")
5.8.07 17:04


Krise. Und ich fühl mich irgendwie lächerlich mit meinem Gefühlswirrwarr, den ich überhaupt nicht mehr entwirrt kriege. Irgendwie ist es einfach bescheuert, aber... (heute hat Dad wieder angerufen und wollte schon wieder ein klärendes Gespräch mit mir führen. Nach einem nicht einmal böse gemeinten Satz kam dann aber schon wieder sein Halb-Angriff-Halb-Verteidigungs-Satz: "Da bin ich aber nicht alleine dran schuld!", der wieder total deutlich gemacht hat dass etwas derartiges nur wieder totaler Mist werden würde. ... Zeit. Ich will sowas nicht mehr führen bis nach nächstem Dienstag. Sonst besteh ich den Führerschein ganz sicher nicht. Hey, ist nicht gesagt, dass ich ihn so bestehe, aber. Hmpf. Bla. Mal ganz davon abgesehen dass es eben keinen Sinn hat. Damit klären wir gar nichts.) Ich komm einfach gerade nicht klar. Es funktíoniert nicht, ich kriegs nicht hin. Und bastel mir lieber meine ganz eigene kleine süße Niedergeschlagenheit zusammen. Huii, als nächstes male ich sie bunt an. -___- Ach bin ich froh. Bah, wie ätzend. (Aber was zum Teufel soll ich denn machen, solang ich nicht damit umgehen kann? Unterdrücken ist keine Lösung, das ist mir sowieso klar. Aber wenn ich nichts anderes weiß... o__O Dann zerr ichs irgendwann später wieder ans Tageslicht und zerfießele es in seine Kleinteile.)

Gna. Gna. Gna. Gna. Ich geh jetzt in meinen Kleiderschrank und komm da die nächsten zwei Wochen nicht mehr raus. Bis dahin hat sich alles von selber erledigt? Das wär doch was.
(Ich will mich dem gar nicht stellen. Ich reize die Rolle des kleinen Mädchens, der Tochter, die "eigentlich" nicht fürs Schieflaufen der Ehe der Eltern verantwortlich gemacht werden darf bis zum Letzten aus. Nicht nur in dieser Geschichte sondern auch ein wenig übertragen auch alles andere. Verantwortung? Eigeninitiative? Pfff. Nö. Ich doch nicht.)
Schaut mich einfach nicht an. Da gibts nichts zu sehen. (Mir gefällt das unselbstständige Mädchen gar nicht.) Ich sag dann Bescheid, wenn man wieder schauen darf. ... -__-
6.8.07 23:07


Energiiiiiiie


Wenn es nicht draußen schon längst stockfinster wäre, würde ich jetzt wahrscheinlich laufen, damit ich nicht mehr so hibbelig bin. Gerade sprühe ich vor Energie - gebildet aus Wut und Verletztheit wegen Dad und absoluter Nervosität wegen Dienstag (verflucht, ich WILL das!!!!!!!!!).

Nachdem ich jetzt ungefähr zwei Stunden lang exzessiv (schreibt sich das so? ^^) mit den Beinen gewippt habe, Mum zugeschwallt habe (haaaach, in solchen Stimmungen funktioniert das Wie-ein-Wasserfall-reden unwahrscheinlich gut ohne sich einen Knoten in die Zunge zu reden -wihihihihihihihihihi-) und ein Computerspiel gespielt habe, in dems um Schnelligkeit ging und das wenigstens meine Finger und meine Nerven kurzzeitig beschäftigt hat.

Jetzt schau ich mir noch nen Film an. Ich muss schließlich erst um 10 Uhr wieder wach sein, wenn der Film jetzt 1 1/2 Stunden geht, dann hab ich immernoch 8 Stunden zum Schlafen. Das reicht.
Gnagnagnagnagnagnagna, ich werd mir die nächsten Tage einfach gaaaaanz viel vornehmen, und wenn dann schon Montag ist, ist das alles nur noch halb zu schlimm. Warten ist einfach DOOF.

Aufgedreht, aufgedreht, wihiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii! Gebt mir ein Hamsterrad, ich laufe auch schön brav auf der Stelle.
Aber taugt macht mir das Zappeln mit den Beinen und Gut-drauf-sein auch sehr.

Lalala =D =D =D =D =D =D =D ^__________________^
10.8.07 23:57


Ich entwickle in letzter Zeit ein fast schon unglaubliches Geschick darin, halb bis fast fertige Blogeinträge irgendwie wegzuklicken. Ich bin jetzt auch kein bisschen frustriert. Schließlich ist meine Geduld ja grenzenlos und wiederholtes Schreiben ist so unglaublich meditativ dass ich gar nicht genug davon bekommen kann. ... Das ist wohl auch der Grund dafür, dass es von den letzten acht Tagen keine Blogeinträge gibt -lach-.

Gestern hatten wir unser erstes Klassentreffen der Realschulklasse. Ein Jahr ist das jetzt her - hm. Ich war ein bisschen enttäuscht, dass ein paar der Menschen, mit denen ich mich gerne mal wieder unterhalten hätte, nicht gekommen sind, auch wenn ich das ohnehin nur halb erwartet habe, weil die früher auch schon immer bei solcherlei Gelegenheiten nicht aufgetaucht sind. Nur bin ich Connie zum Beispiel bisher immer nur zufällig über den Weg gelaufen (... -grins- an Bücherorten - Hugendubel, Bücherflohmarkt^^) und da hätt ich an nem Treffen wirklich Spaß glaub ich. Wobei es eigentlich überhaupt gar keine Gründe dagegen gibt, sie einfach mal anzurufen und mich irgendwo mit ihr zu treffen und zu quatschen.
... Auch wegen dem Klassentreffen jetzt hab ich auch wieder öfter an Jule gedacht. Nach gestern jetzt bin ich wieder davon überzeugt, dass ich mit ihr wirklich wieder befreundet sein will. Das ist so über das Jahr ziemlich eingeschlafen, auch, weil ich mich überhaupt nicht mehr gemeldet habe. Dabei hatte ich letzten September festgestellt, dass ich mich richtig gut mit ihr verstehe solange ich sie nur nicht jeden Tag in der Schule sehen muss... Die ruf ich auch bald mal an. ^^

Ein Grund, das zu tun, ist auch, dass ich aufhöre so an Michi zu kleben. Die hat jetzt auch wieder einen Freund und überhaupt genug eigene Freizeitaktivitäten und ich hab mich sowieso viel zu sehr von ihr abhängig gemacht und dabei die ganzen anderen Menschen in meiner Umgebung vergessen mit denen ich mich gut verstehe - auch wenns anders ist als mit Michi. Aber das ist in letzter Zeit sowieso so einseitig gewesen mit uns und hat mich etwas unbeachtet am Rand sitzen lassen (gnaaa... klar, ich kann meinen Mund aufmachen wenns mir nicht so gut geht. Aber dass sies halt wirklich überhaupt gar nicht sieht (oder sehen will), das hat mich schon etwas schockiert. Wo ich doch bei ihr quasi die goldene Nase schlechthin habe und so gut wie alles merke. ...).
Dass ich aber überhaupt erst so einen Grund brauche, um mich bei meinen anderen Freunden zu melden wurmt mich ziemlich. Das ist einfach ... bescheuert. Und nicht gerade nett, dass es mir von vorneherein erst gar nichts ausgemacht hat, die anderen gar nicht mehr zu beachten. Dafür wird mir recht schnell "verziehen", ich weiß nicht, ob ich das so leicht nehmen würde.
18.8.07 20:34


Nachdem ich seit Dienstag meinen Führerschein habe (O-ton Janina: "Waaaaaarte mal. Hast du da gerade gesagt du HAST deinen Führerschein schon?! Seit wann das denn??!") (und nur zwei von meinen Freunden offiziell davon erzählt habe und deswegen bei den anderen gar keine große Sache mehr drauß mache sondern so tue als hätt ich den schon ewig, weswegen das auch gar niemanden mehr verwundert -hrhr-) und mit Mum auch schon einige Male gefahren bin hab ich mich auch halbwegs an unser (hust. Volljähriges) altes Auto gewöhnt. So viele Macken es auch hat, aber Gas geben kann man damit wirklich. Ich bin immer noch jedes Mal ziemlich verblüfft wenn ich nur ein bisschen auf das Gaspedal trete und gleich auf 30 km/h bin. Mama kriegt derweil total die Krise wenn ich auf Kraftfahrtstraßen 80 km/h fahre, wenn da 80 km/h erlaubt sind. Das finde ich dann doch eher unschön, wenn sie da mit geballten Fäusten ziemlich verkrampft neben mir sitzt obwohl ich wirklich überhaupt nichts mache. Sie hasst das Autofahren. Und ist nur wirklich entspannt wenn nicht schneller als 30 km/h gefahren wird, und das nicht nur bei mir o__o.
Jedenfalls machts mir Spaß. Muha. ^__^

Mit Dad hab ich vorerst Waffenstillstand geschlossen, er hat mir am Mittwoch zum Führerschein gratuliert (der blöde Fahrprüfer hat als wir dann wieder standen erst mal so lange rumkritisiert dass ich schon dachte, dass ich jetzt anfange zu heulen. "Naja. Unterschreiben sie hier". Trottel.), also reden wir wieder mit einander. ... Das erleichtert irgendwie, auch wenn das Thema ja eigentlich immer noch nicht vom Tisch ist, weil wir uns noch nicht ausgesprochen haben. Aber vielleicht ist es besser, wenn wir erst mal wieder eine halbwegs solide Umgangsweise miteinander haben bevor wir sowas wieder ausgraben. ... ^^"

Weiterhin spektakulär: Ich war mit Nina am Dienstag dann gleich noch auf einer Schaumparty. Der ersten partyähnlichen Veranstaltungen seit ich äh... in einer Kinderdisko war xD. Tja. Wie fand ich das? Sehr ungewohnt und ich war viel zu schüchtern was Ninas ganze männliche Bekannten da anbelangt. Aaaaber... ich hab beschlossen ich werd solange mit Nina auf Partys gehen bis ich damit kein Problem mehr habe und einfach nur so Spaß haben kann. Desensibilisierung, muha. (Mit den Referaten hat das auch mehr oder minder funktioniert. Ich arbeite noch dran.)

Und eigentlich wollte ich nach der Führerscheinprüfung ja anfangen für die Schule zu lernen, weil ich ja danach meinen Kopf wieder frei hab. Das war zumindest der Gedanke. Da hab ich meine Faulheit und die Kosten der Überwindung noch nicht einberechnet. Bis ich also meinen inneren Schweinehund besiegt haben werde wird das wohl noch ein bisschen dauern (am Mittwoch war ich schließlich weg, am Donnerstag hab ich mit Tobi Animes geschaut (jaaa, den ganzen Tag =P), am Freitag war das Klassentreffen und ich war mit Mum Autofahren, heute wieder Animes angesehen und jetzt noch zu Nina... xD usw. Hannah liegt wegen Blinddarmentzündung im Krankenhaus, die muss ich auch noch besuchen gehen ^^). Aaaaaaaber ich habs immer noch fest vor. Ich MUSS das einfach noch machen. Hüstel. Wichtig, wichtig. (Und dann räume ich gleich noch mein Zimmer auf. Mal wieder. ... Mein Zimmer ohne Chaos funktioniert einfach nicht. Dafür bin ich viel zu faul. Oh, und früher ins Bett gehen muss ich auch wieder. La La La)
18.8.07 20:50


Mit mir Horrorfilme anzusehen dürfte denjenigen Spaß machen, die sich normalerweise bei solchen Filmen schon längst nicht mehr erschrecken und sich dann darüber amüsieren dass sie nur zusammenzucken, weil ich so zusammengezuckt bin. Ich bin für sowas einfach zu schreckhaft, und auch wenn ich weiß, dass da jetzt gleich der böse Kerl mit der Spitzhacke um die Ecke kommt... ich zucke einfach unweigerlich zusammen, darauf ist ziemlich Verlass. "Freiwillig", von mir ausgehend, würde ich sowas auch nie ansehen... ^^" (Nina hat sich gestern Abend darüber amüsiert, dass mein Puls schon schneller wird, wenn die Musik nur dramatischer wird obwohl noch gar nichts passiert ist.)
Eigentlich versteh ich nicht, warum man sich Horrorfilme freiwillig gerne ansehen mag. Es ist nicht schön, zu sehen, dass jemandem die Finger abgehackt werden, in den Bauch geschossen wird oder jemand aufgehängt/angezündet wird. Warum macht sowas Spaß? Und selbst, wenn es nicht direkt brutal ist, sondern auf die Psyche geht...
Wenn jemand so einen Film gerne ansehen möchte, dann tu ich ihm meistens den Gefallen. Aber mehr als einen pack ich einfach nicht. (... Da war dieses feine Zittern in meinen Händen. Harr. Schön. Immerhin hatte ich nach dem Film gestern keine Albträume, wäre gut, wenn ich wenigstens das abgelegt hätte, früher hatte ich nach solcherlei die wüstesten Träume.)
Aber immer wieder nett, festzustellen, dass die eigenen erinnerten Reaktionen immer noch in gleichem Maß vorhanden sind. ... -__-
19.8.07 22:59


Großer Bruder hat sich vorhin verabschiedet. Er, Dad und ein paar Freunde von ihm fahren heute Nacht los zur Games Convention. Bis Sonntag. Ist eigentlich nicht tragisch, sie fahren halt beide Male nachts und so was. ... Und außerdem wollte ich ihm schon gewohnheitsmäßig um den Hals fallen. Seine Reaktion darauf war, den Arm auszustrecken und mich damit auf Abstand zu halten. So ist er eben. So bin ich eben. Trotzdem hätt ich ihn gerne geknuddelt....
Auch, weil ich das jetzt gerne hätte. In den Arm genommen werden, so. Aber wann hätte ich das denn nicht gerne? Ruhige Momente, in denen eine Umarmung einfach passt bieten sich mir irgendwie viel zu selten. Dabei hab ich doch inzwischen verdammt nochmal genug Freunde, die mich in den Arm nehmen (würden). Aber abends vorm PC ist dann noch ein MSN-Gespräch möglich und nicht mehr.
Naja... tolle Zeit mit Freunden passt schon (nur passt in dieses Bild irgendwie keine Zeit mit Nina und einem beliebigen männlichen Bekannten von ihr, die alle nur nett zu mir sind, weil ich als notwendiges Übel gerade mit dabei bin. Pff.) - mitbekommen, dass die eigene Gegenwart wertgeschätzt wird (quiiietsch, lieb haben. ...) lässt das "ich bin eine Kröte hinten in der Ecke, beachtet mich einfach nicht, dann müsst ihr mich auch nicht negativ ansehen" Gefühl ziemlich verschwinden.
24.8.07 01:12


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung